8 | Rena Brandenberger
22463
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-22463,qode-social-login-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
HINTERGRUND

ZUM STÜCK

Bereits in der Antike haben sich die Philosophen viele Ge- danken über das Grundprinzip der beiden Gegenpole Statik und Dynamik gemacht. Dies ist noch heute zentral in unserer Gesellschaft, dem Leben und auf der gesamten Welt zu finden. Alles ist ständig in Bewegung und bringt uns vorwärts.
Der Mensch strebt die ständige Weiterentwicklung an und trotzdem sehnen wir uns oft nach Stillstand. Wo beginnt diese Dynamik und welche Rolle spielen wir dabei? Provokativ formuliert: Braucht die Welt Krieg damit etwas Neues geboren werden kann? Hält uns die bedingungslose Liebe zurück und lässt uns resignieren? Mittels getanzter Bilder werden so die (Ver-) Wirrungen hier und im Universum dargestellt und tänzerisch die hypotheti- schen Zusammenhänge rund um die Erde aufgezeigt. Zum Schluss wird die Thematik weg von Planeten und Gottheiten in die heutige Zeit adaptiert und unmittelbar in den Alltag transformiert.

VORSTELLUNGEN

Die Produktion wurde am 28. Februar im Theater Käfigturm uraufgeführt.

WER WIR SIND

LLSKAJSKJDFLSJ

MITWIRKENDE

KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Rena Brandenberger
CHOREOGRAPHIE: Rena Brandenberger

TANZ: Milena Baiutti, Melanie Bieri, Linda Blaser, Lisa Dellen- bach, Meret Fust, Michelle Gurtner, Jasmin Kühni, Anja Leber, Laura Mischler, Sabrina Moser, Joanna Müller, Laura Pestalozzi, Adyna Rhodes, Nina Richard, Luna Rombolini, Nina Schär, Savannah Schär, Joy Schenk, Jolanda Vogel, Nada Woodtli, Lena Zingg

ARTWORK: Nicole Pfister
KOSTÜME/REQUISTEN: Rena Brandenberger
HAIR/MAKEUP: Céline-Niara Sakho
TEASER: Remy Ugarte