WEEKLY FLOW I | Rena Brandenberger
22897
post-template-default,single,single-post,postid-22897,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

WEEKLY FLOW I

CREATING SPACE

Diese Woche drehen sich meine Gedanken ständig um das Potential von Raum schaffen. Nicht so sehr nur den physischen, spürbaren Raum. Mehr den Raum in mir – in meinem Körper, in meinem Kopf/Geist und auch in meinem Herzen.
Schon lange empfinde ich ein grosses Bedürfnis meinen Schüler*innen zu lehren, Raum in ihrem Körper zu schaffen. Und so sind mir dementsprechende Übungen und Inputs in meinen Klassen sehr wichtig. Erst wenn die Muskel, die Knochen, die Zellen Raum zum bewegen haben, können sie meiner Meinung nach auch tanzen. Tanz heisst also Raum schaffen; auf all diesen Ebenen. Tanzen heisst Frei sein – im Körper, im Geist, im Herz.

TRY OUT >>> Lege dich auf deine Matte oder dein Bett, schliesse deine Augen und lasse dein Gewicht absinken. Versuche erst im Raum und in dir anzukommen. Spüre wie, wo dein Körper auf dem „Boden“ aufliegt. Atme tief und versuche mit jedem Atemzug etwas mehr abzusinken. Mit dem Ausatmen lässt du immer mehr die Muskelspannung los – vielleicht von oben nach unten; vielleicht spürst auch sofort wo noch Spannung da ist und arbeitest punktuell. Ganz entspannt lässt du all deine Knochen schwer werden und in den Boden absinken. Richte deine Aufmerksamkeit auf deinen ganzen Körper und nehme ihn wie ein 3D-Modell wahr. Versuche nun den Raum zu spüren, der durch die entspannte Muskulatur entstanden ist. Atme immer noch tief und versuche all diese Räume mit frischem Sauerstoff zu versorgen. Stell dir vor, dass all deine Knochen, Zellen, Organe nun viel Platz haben und sich frei bewegen können. Auch dein Kopf wird ganz frei von Spannung und die Zellen, Muskeln und Knochen bekommt Raum. So lässt sich im ganzen Körper Zwischenraum schaffen, welcher Bewegung eigentlich erst ermöglicht.

Bewegung ist Leben. Bewegung ist wachsen. Bewegung ist essentiell. Lass sie zu.
No Comments

Post a Comment