HOCHHAUS (BETA STAGE) | Rena Brandenberger
23995
page-template-default,page,page-id-23995,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

HIDE & SEEK
+
PROLOGUE OF ALLIN

EIN DOPPELABEND VON RENA BRANDENBERGER
INFORMATIONEN IM ÜBERBLICK
VORSTELLUNGEN

PREMIERE
DONNERSTAG  10. SEPTEMBER 2020 UM 20.00 UHR

 

WEITERE VORSTELLUNGEN
FREITAG 11. SEPTEMBER UM 20.00 UHR
SAMSTAG 12. SEPTEMBER UM 20.00 UHR

VOR ORT

ABENDKASSE
JEWEILS AB 19.30 UHR

 

HOCHHAUS OSTERMUNDIGEN
OSTERMUNDIGENSTR. 93
(gleich bei der 10er-Bustation Waldeck)

TICKETS

PREISE

ERWACHSENE 28 CHF
REDUZIERT 18 CHF
GÖNNER 38 CHF

GOLDEN SEATS 60 CHF (bei Reservation vermerken)

TICKETRESERVATION

Die Vorstellungen sind bereits alle ausverkauft.

8tung:

– Die Veranstaltung unterliegt dem BAG-Schutzkonzept und gewährt den Zuschauenden genügend Abstand zu einander und hält auch alle anderen Hygiene-Regel ein. Gemäss Schutzkonzept benötigen wir Ihre Wohnadresse und Telefonnummer um eine mögliche Rückverfolgung sicherzustellen. Diese Daten werden zwei Wochen nach der Veranstaltung gelöscht.

– Die Zuschauenden bekommen keine Sitzplätze zugewiesen, sondern geniessen die beiden Kurzstücke wandelnd/stehend. Vereinzelte Sitzgelegenheiten werden angeboten. Auf Wunsch reservieren wir Ihnen gerne GOLDEN SEATS (bitte ankreuzen) und bieten Ihnen bequeme Sitzplätze mit bester Sicht.

– HIDE&SEEK wird im Untergeschoss gezeigt, dort ist es kühl (12°C Raumtemperatur)

 

– kommen Sie rechtzeitig; nach Vorstellungsbeginn können keine Zuschauer*innen mehr dazustossen.

 

– die Tickets können nur BAR bezahlt werden.
 
IMPRESSION
HINTERGRUND
PROLOGUE OF ALLIN

Die als Alien dargestellten Tänzer*innen stehen für die anonyme Masse und verkörpern das unbekannte Gegenüber im Alltag, in der Gesellschaft, in dir. Es entstehen starke Inszenierungsbilder und dynamische Massenchoreographien, welche immer mehr Individuen hervorbringen und wahres Gesicht zeigen lässt.

RENA BRANDENBERGER

coming soon

 HIDE & SEEK

Das Kurzstück setzt sich mit dem allgegenwärtigen Spiel von «Sehen und Gesehen werden» auseinander. Weniger in der oberflächlichen Struktur, sondern viel mehr wie der visuelle Sinn im und am Körper Spuren hinterlässt, Verbindungen eingeht und das Aussen nach Innen reflektiert.

Ein zartes und gleichzeitig sehr dynamisches Tanzmomentum in einer eindrücklichen Kulisse und mit Live-Sound des Berner Elektro-Experimental-Duos biandapid.

MITWIRKENDE

KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Rena Brandenberger

CHOREOGRAPHIE: Rena Brandenberger in Zusammenarbeit mit den Tänzer*innen

SOUND (LIVE): biandapid

HIDE & SEEK: Tamara Mancini, Harumi Mumenthaler, Branca Scheidegger & Rena Brandenberger

ALLIN : Milena Baiutti, Evita Bölsterli, Laila Bosco, Marlène Brand, Nora Diener, Laura Doser, Nadine Hänzi, Diana Marte, Laura Mischler, Li Laffer, Isabelle Leuenberger, Natacha Rothenbühler, Hanna Ryser, Andrea Schneider, Lena Zingg

AUSSTATTUNG: Ralf Assmann
SZENOGRAPHIE: Harumi Mumenthaler
LICHTDESIGN: Daniel Tschanz
FOTO/TEASER: VISUALE (Laura Hänni) & JOËL STRÜBI
ARTWORK: coming soon

DANKE

Wir danken ganz herzlichen für Ihre wertvolle Unterstützung:

BALLSAAL BERN, BURGERGEMEINDE BERN, GEMEINDE KÖNIZ, MIGROS KULTURPROZENT, GVB KULTURSTIFTUNG, RITZ CROSSMEDIA, NUANCE

und ein grosses Merci an all unsere privaten Gönnerinnen und Gönner!

– BEHIND THE SCENE WITH INSTAGRAM –