Über Rena Brandenberger | Rena Brandenberger
18859
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-18859,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Rena Brandenberger ist Choreographin, Tänzerin und Tanzpädagogin.

Nach langjährigem Tanzunterricht in Bern absolvierte sie ihre Tanzausbildung erst an der Tanzfabrik Berlin und anschliessend zur zeitgenössischen Bühnentänzerin an der Tanzakademie balance 1 in Berlin (2007). Seit nun mehr als zwölf Jahren unterrichtet sie zeitgenössischen Tanz. Neben ihren eigenen Klassen unterrichtet sie regelmässig für öffentliche und private Schulen und wird für Masterklassen und Workshops in der ganzen Schweiz eingeladen. Zur Zeit absolviert sie den MAS DANCE & PERFORMING ARTS am Institut der Theaterwissenschaften der Universität Bern.

2008 gründete sie „lila violett cie“ und wurde für ihre originale Inszenierung von „Villa di Livia“ mit dem Jugendpreis der Burgergemeinde ausgezeichnet. Seit 2009 inszenierte sie jeweils im Sommer ein erfolgreiche Freilicht-Tanzproduktionen im Berner Rosengarten wie beispielweise „Marie Antoinette“, welches in Berlin im Schloss Sans souci gezeigt und verfilmt wurde. Zahlreiche weitere Engagements als Tänzerin und Choreographin unter anderem am Tanzhaus Zürich, am Festival für junge Choreographen in Berlin, an der Museumsnacht Bern und eigene Produktionen (u.a. IN VISIBLE im Tramdepot Burgernziel, YOKO ONO’S CUT PIECE im Tojo Theater Bern) runden ihre Tätigkeit ab. Seit 2018 ist sie Vorstandsmitglied von BeTa – Verein der Berner Tanzschaffenden.

555

CUPS OF COFFEE per year

11444

DANCE LESSONS

732

SATISFIED STUDENTS

101

PROJECTS

AUSWAHL AUS PORTFOLIO

EDEN
Freilicht-Tanzproduktion im Berner Rosengarten (2017)

WHERE’S MY HEART AT?
Performance im Wald (2015)

INITIALE
Kurzfilm (2014)

GET UP CLOSE AND PERSONNAL WITH INSTAGRAM